Quiz („Wer wird Millionär*in?“)

,

Beim Quiz handelt es sich um eine abwechslungsreiche, spielerische Methode, die als vielfältig gestaltbare Wissenskontrolle fungiert.

Beschreibung

Der Ausgangspunkt dieses Lern- und Denkspiels sind Fragen und Probleme eines zuvor im Unterricht behandelten Themas, die das Vorwissen aktivieren sowie das aktuelle Wissen reflektieren. Entweder werden mögliche Antworten vorgegeben oder von den SuS frei formuliert.

Differenzierungsmöglichkeiten

Unterschiedliches Niveau der Fragen bietet auch schwächeren SuS die Chance, sich einzubringen.

Tipps

Diese Methode kann sowohl am Anfang als auch am Ende eines Themas verwendet werden, je nachdem, ob eine Erkenntnis über das Vorwissen oder den aktuellen Leistungsstand gewonnen werden soll. Für eine abwechslungsreiche Gestaltung können beispielsweise auch Bilder oder Tonaufnahmen genutzt werden.

Material

ggf. Bilder, Tonmaterial, Notizen etc.

Variation

Das Quiz kann auch in zwei Gruppen erfolgen, die gegeneinander antreten. Je nach Schwierigkeit werden die Fragen mit unterschiedlich hohen Punktzahlen gewichtet. Die Gruppe, die am Schluss die höchste Punktzahl erreicht hat, siegt. Das gemeinsame Entwickeln der Lösungen stärkt das soziale Lernen.

Das Spiel wird in der Form von „Wer wird Millionär?“ gespielt. Dafür werden typische Joker wie 50/50 Joker, Publikumsjoker und Lehrerjoker vorbereitet und die Fragen im Verlauf des Spiels schwieriger.

Quellen

www.methodenpool.uni-koeln.de/quiz/begruendung.html (Zugriff:23.02.2022)

www.uni-koeln.de/hf/konstrukt/didaktik/wissensspiel/kurzbeschreibung.html (Zugriff: 23.02.2022)