Schulform: Vorschulische Bildung

Stichwortgeschichte

Das Ziel der Methode ist es, die Kreativität und die sprachlichen Fähigkeiten zu fördern, die Konzentrationsfähigkeit zu trainieren und während der Durchführung das Selbstbewusstsein der SuS zu stärken. Zudem wird der Unterrichtsinhalt wiederholten gefestigt und das freie Sprechen/Schreiben trainiert.

Starke Paare

Bei dieser Methode geht es darum, dass die SuS verschiedene Aufgaben alleine und zu zweit bewältigen und dabei die Erfahrung sammeln, dass sie oftmals zu zweit mehr erreichen können als allein.

Sortieren/Strukturlegen

Die Methode eignet sich für die Durchdringung, Wiederholung, Übung und Kontrolle eines Wissensgebietes unter Berücksichtigung und fördert das strukturierte Denken auf individueller Ebene.

Sonnenstrahlen

Die Methode eignet sich um den Umgang miteinander zu thematisieren, Inhalte zu präsentieren und z.B. gemeinsame Absprachen im Klassenraum sichtbar zu machen.

Stummer Impuls

Anregende Einstiegsmethode, bei der durch ein unkommentiert reingegebenes Material die SuS aktiviert werden.

Redekette

Bei der Redekette handelt es sich um eine Methode, bei der die SuS das Unterrichtsgespräch selbstständig leiten. Die Lehrkraft hält sich während des Gesprächs als Zuhörende im Hintergrund und unterbricht die Redekette der Klasse nur bei Missachtung der Gesprächsregeln.

Tonne und Koffer

Die SuS reflektieren bei dieser Methode den Lernstoff und entscheiden, welche Lerninhalte in den Koffer und welche in die Tonne gepackt werden sollen.

Projektarbeit

Die Projektarbeit ist eine Großmethode, die durch eine Vielzahl an kleineren Methoden gefüllt werden kann.

Pferderennen (Bewegungsspiel)

Besonders geeignet ist das „Pferderennen“ für Gruppen, deren Mitglieder sich untereinander noch nicht kennen. Es dient dazu, Berührungsängste abzubauen und ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen. Auch kann es in Pausen oder als Einstieg angewendet werden, um die Gruppe zu aktivieren.

Stationenarbeit

In einer Stationenarbeit können SuS frei und selbstständig aus einem bestimmten Lernangebot auswählen, welche Aufträge sie bearbeiten wollen.

Spiegelbild

Mithilfe dieser Methode trainieren die SuS, die Bewegungen eines Gegenübers genau nachzuahmen. Außerdem lässt sich die Methode dafür nutzen, einen methodischen Einstieg in das Spiegeln geometrischer Formen zu kreieren.

Notenwerte versprachlichen

Diese Methode hilft SuS, Notenwerte und rhythmische Figuren leichter zu erlernen und besser zu merken.

Musik durch Bewegung sichtbar machen

Durch darstellende Bewegung unterschiedlicher musikalischer Aspekte oder Emotionen lernen die SuS durch Rhythmik, Klangfarben, Harmonien und unterschiedliche Gestaltungselemente der Musik zu hören, zu analysieren, zu unterscheiden und körperlich umzusetzen. Denn nach Mechthild Fuchs entsteht musikalische Lernen aus dem Handeln und ist mit Bewegung verknüpft.

Mixgemälde

Die Methode eignet sich für die kreative Gestaltung eines Bildes aber auch für die kreative Umsetzung z.B. eines Buchzitates oder weiteren Inhalten.

Zurückspulen

Diese Methode bietet die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit der SuS wiederzuerlangen, indem sich die SuS für eine Minute alle Aussagen merken, die in einer Minute gemacht werden.

Mein Mitbringsel (Optischer Impuls)

Je nach Altersstufe und Kontext kann die Methode dafür genutzt werden, dass sich die Gruppenmitglieder näher kennenlernen, dass die Anwesenden Informationen über ein Thema erhalten oder dass die/der Lehrende den Lernstand der Gruppe ermitteln kann.

Material sammeln

Ziel dieser Methode ist es, verschiedene Materialien zu sammeln und damit ein Produkt zu erstellen oder ein Experiment durchzuführen.

Schätzspiel

Beim Schätzspiel geht es natürlich um das Schätzen von Werten etc. Darüber hinaus bietet die Methode den Schüler*innen aber auch die Möglichkeit die eigene Selbsteinschätzung zu trainieren und entsprechende Schlüsse aus den eigenen Schätzungen zu ziehen.

Rettungsleine (Rettungsleiter)

Die Schüler*innen werden dazu angeregt, zunächst selbst auf eine Lösung für ein bestehendes Problem zu können. Sollte dies einmal nicht gelingen, kommt ihnen die/der Rettungsleiter:in zur Hilfe. Auf diese Weise ermöglicht die Rettungsleine eigentverantwortliches Lernen mit Unterstützung. Auch wird die Lehrkraft entlastet. Besonders geeignet für jüngere Schüler*innen .

Reporter*in (Auch: Rasende Reporter*innen)

Eine Methode, bei der die Schüler*innen sich bewegen und miteinander ins Gespräch kommen, der perfekte Eisbrecher also. Die Methode kann fächerübergreifend angewendet werden und bietet sich für so ziemlich jede Schulform an.

Malen nach Hören

Das „Malen nach Hören“ verlangt keine Leistung von den SuS, sondern soll stattdessen ihre Kreativität, ihre Gedankengänge und ihre Selbstwahrnehmung anregen. Die SuS können sich hierbei ganz sich selbst zuwenden, einen klaren Kopf bekommen und ihre Empfindungen (auch unbewusst) reflektieren.

Lern-Plakat

Werden im Unterricht bestimmte Regeln behandelt oder sollen Schemata oder bestimmte Informationen verinnerlicht werden, eignet sich hierzu als Methode das Lernplakat.

Lernkino (Klassen-Kino)

Das Lernkino (alternativ auch Klassenkino) ist eine geeignete Methode zum Einstieg in ein neues Thema.

Klassenmusizieren

Klassenmusizieren bezeichnet die „didaktisch-methodisch geplante, gemeinsame Ausübung mit Gesang, Instrumentalspiel, Bewegung und Szene.

Kinositz

Diese Methode beschreibt eine Sitzordnung, in der sich die SuS einfinden, damit alle gut sehen können. Wenn die SuS die Methode kennen, reicht im Idealfall, das Stichwort zu nennen, damit sich die SuS sich entsprechend im Raum einfinden.

Dialoge hören (Hörverstehen)

Das Hörverstehen ist eine gängige Methode in allen Klassenstufen und wird vor allem in (fremd-)sprachlichen Fächern genutzt.

Gruppeneinteilungsmethoden

Durch verschiedene Gruppeneinteilungsmethoden lassen sich starre Klassenverhältnisse aufbrechen und eine Aktivierung aller SuS erreichen

Memory Variation

Diese Methode bietet eine Abwechslung zu anderen Lernmethoden und kann als Gedächtnistraining, zur Auflockerung von Lernprozessen eingesetzt werden sowie zum spielerischen Einprägen und Verarbeiten von Inhalten und zum Trainieren der Konzentration.

Gordischer Knoten

Diese Methode bietet sich an um Berührungsängste innerhalb einer Gruppe zu überwinden und um Situationen aufzulockern. Zusätzlich fördert es die Kommunikation, da es ohne zu sprechen schwer wird, aus dem Knoten herauszukommen.

Geocaching (Erlebnispädagogik)

Das Geocaching ist eine erlebnis- und handlungsorientierte Methode, die die Abenteuerlust der Schüler*innen weckt und nebenbei ihre sozialen Kompetenzen fördert.

Geheime Freundschaft

Die Methode kann das Klassenklima verbessern und trägt dazu bei, dass die SuS ihre Mitschüler*innen bewusster wahrnehmen. Die Langzeitmethode kann über einen selbst gewählten Zeitraum durchgeführt werden.

Gefühlskreis

Die SuS bekommen die Gelegenheit, Situationen zu reflektieren und ihr Feedback auszudrücken. Einfühlungsvermügen und Gemeinschaftsgefühl können durch den "Gefühlskreis" gestärkt werden.

Galeriegang/Museumsgang

Beim "Galerie- bzw. Museumsgang" steht das Präsentieren der Ergebnisse durch die SuS im Vordergrund. Die Methode bietet neben Bewegung auch eine Vielzahl an Variationen und regt zur Reflexion an.

Erzählkreis mit verschiedenen Variationen

Bei der Methode „Erzählkreis“ handelt es sich um eine regelmäßige Versammlung der Klassengemeinschaft, um die Kommunikationskompetenz der SuS aktiv zu fördern.

Fragenball

"Fragenball" ist eine unkomplizierte und leicht durchzuführende Methode, die sich für alle Unterrichtsphasen und insbesondere sprachliche Themen eignet und bei der die Schüler*innen aktiv mitarbeiten können.

Bildmeditation

Mit dieser Methode werden Eindrücke und Erfahrungen anhand von Bildern reflektiert.

Fishbowl Diskussion

Bereits der Name macht neugierig auf die Methode, bei der die Schüler*innen miteinander über ein zuvor erarbeitetes Thema diskutieren. Die Fishbowl Diskussion bietet einer Vielzahl von Schüler*innen die Möglichkeit ihren Standpunkt einzubringen und mitzudiskutieren. Dabei können sowohl fachliche als auch alltägliche Themen behandelt werden.

Fehlergeschichte

Bei dieser Methode steht die Verbesserung der Konzentrations- und Merkfähigkeit der SuS im Vordergrund. Die Methode kann aber auch abgewandelt werden und dann die Kreativität der SuS fördern.

Einstiegsgeschichte

Durch eine von der Lehrkraft vorgetragenen Geschichte erhalten die SuS einen Einblick in einen Themenbereich und es werden Fragen aufgeworfen, die dann für einen Einstieg in das Thema genutzt werden können. Im späteren Verlauf des Unterrichts kann immer wieder auf die Geschichte zurückgegriffen werden.

Eckenraten

Mit der Methode wird Wissen spielerisch abgefragt.

Hörmalerei

In dieser Methode geht es darum Erlebnisse und Eindrücke kreativ auszudrücken und zu reflektieren. Der Fokus liegt hierbei auf der Wahrnehmung von Geräuschen z.B. einer Melodie oder einer Stimme, die die SuS im Vorfeld einer Aufgabe gehört haben. Aufgrund dieser Wahrnehmung beginnen sie zu malen und verbinden damit Empfindungen, die durch das Hören hervorgerufen werden, mit der kreativen Gestaltung eines Bildes.

Daumenprobe

Die Daumenprobe ist eine nonverbale Methode, bei der die Lerngruppe mithilfe der Stellung ihres Daumens ihre Einschätzung bzw. Rückmeldung/ einer Fragestellung anzeigt. Die Methode ist geeignet, um ein Stimmungsbild der gesamten Lerngruppe zu einzelnen Unterrichtsstunden/ Phasen des Unterrichts oder bestimmten Themen zu erhalten.

Call and Response

Die Methode eignet sich gut für das Lernen von Rhythmen und rhythmischer Texten.

Blitzlicht

Das Blitzlicht eignet sich um mit wenig Zeit eine Rückmeldung (z.B. zum Vorwissen) der Lerngruppe zu bekommen und in kurzer Zeit Ideen zu sammeln.

Ampelquiz

Das Ampelquiz ist ein schnelles und vielfältig einsetzbares Verfahren, bei dem die SuS durch Hochhalten von Kärtchen in Ampelfarben zu Fragen, Thesen, Vorschlägen usw. eine Rückmeldung geben.

Ampelfeedback

Das Ampelfeedback dient der schnellen Rückmeldung der SuS an die Lehrkraft.

Assoziationskette

Die Assoziationskette können Ideen, Vorwissen und Assoziationen zu einem bestimmten Thema gesammelt werden.

Ankreuzblatt

Mithilfe dieser Methode werden die Meinungen und Überzeugungen einzelner Gruppen sichtbar gemacht, um später darüber zu diskutieren. Die Methode eignet sich sowohl zum Einstieg ins Thema als auch zur Vergewisserung über den Diskussions-/Wissensstand einer Gruppe.

BINGO

Die Schüler*innen können sich entweder alleine oder in Zweierteams spielerisch mit unterschiedlichsten Themen auseinandersetzen. Die spielerische Komponente wird um eine Wettbewerbssituation erweitert, wodurch die Schüler*innen zusätzlich motiviert werden können.

Bildkartei

Diese handlungsorientierte Methode ermöglicht es den Schüler*innen sich mithilfe von thematisch passenden Bildern (oder Gegenständen) zum jeweiligen Thema zu äußern. Dabei können die Schüler*innen die mit dem Bild (oder Gegenstand) assoziierten Gedanken entweder spontan äußern oder nach einer kurzen Vorbereitungszeit, in der sie Gelegenheit bekommen sich Stichpunkte zu machen.

Bilder-Kiosk

Diese Methode ermöglicht mithilfe von Bildern den Austausch untereinander, unterstützt die eigene Auseinandersetzung mit einem Thema und erlaubt den SuS eigene Ideen zum Thema einzubringen.

Drei mal plus, drei-mal minus

Die Methode eignet sich gut, um Feedback zu einer kurzen Lehreinheit oder zu Lehrmitteln zu erhalten und um diese dadurch zu evaluieren. Auch für die Sammlung von Vor- und Nachteilen zu einem bestimmten Thema kann die Methode genutzt werden.