Farbige Partitur

Eine farbige Partitur ist die Aufzeichnung von Musik in farbiger Notenschrift. Zu jeder farbigen Note gehört dabei ein gleichfarbiger Boomwhacker, welcher aus einem Kunststoffrohr besteht. Die unterschiedlichen Längen der Rohre sind für die verschiedenen Klanghöhen verantwortlich. Klopft man mit ihnen beispielsweise auf die Hand, wird der entsprechende Ton erzeugt. Nach dem Verteilen der Boomwhacker an die Schülerinnen und Schüler, können Melodien nachgespielt oder Stücke eingeübt werden. Diese Methode hilft den Lernenden visuell, Notation und Klang in Verbindung zu setzen.

Differenzierungsmöglichkeiten

Geübten Schülerinnen und Schülern können auch zwei verschiedenfarbige Boomwhacker zugeteilt werden.

Tipps

Anfangs hilft es den Schülerinnen und Schülern, den Rhythmus gemeinsam laut mitzuzählen.

Material

farbige Partitur, Boomwhacker

Variation

Alternativ können farbige Punkte auf Orff-Instrumente oder Klaviertasten geklebt werden.

Quellen

Mann, Christian (2014). Die Besten Methoden für den Musikunterricht. Mühlheim an der Ruhr: Verlag an der Ruhr.