Chaosspiel (Kennenlernspiel)

Beschreibung:

Die [SuS] stellen sich im Kreis auf und merken sich jeweils den Namen des linken Nachbarn. [Die Lehrkraft] gibt/wirft/rollt nach und nach Geräte zum ersten Spieler und sagt jeweils den Namen sowie die Bezeichnung des Gerätes („Arne  – [ein Ball]“). Dieser gibt das Gerät dann an seinen linken Nachbarn weiter usw. Am Ende des Spiels müssen alle Geräte wieder [bei der Lehrkraft] ankommen. (LSB/NTB 2012: 7)

Ziel:

Kennenlernen der Namen und Geräte/Materialien, Förderung der Konzentrationsfähigkeit, Förderung der Orientierungsfähgikeit, allgemeine Erwärmung” (LSB/NTB 2012: 7)

Differenzierungsmöglichkeiten

Differenziert werden kann in allen Bereichen der Variationen. Angepasst an SuS mit Einschränkungen kann dieses Spiel trotzdem durchgeführt werden (z.B. im Sitzen, nur Rollen, etc.).

Tipps

Wenn eine oder mehrere der Variationsmöglichkeiten angewendet werden, sollten diese vorab gut und verständlich erklärt werden, damit es während des Spiels nicht zu Problemen kommt.

Material

Luftballon, Ball, Reifen, etc.” (LSB/NTB 2012: 7)

Variation

Bei diesem Spiel kann die Anzahl der Bälle, die Reihenfolge, in der der Ball geworfen wird und die Häufigkeit und Länge variiert werden.  Des Weiteren  muss dieses Spiel  nicht ausschließlich zum Kennenlernen  verwendet werden. Dabei werden dann nicht die Namen der Person, zu der man den Ball wirft genannt, sondern beispielsweise Fachbegriffe zu einem bestimmten Thema oder Bewegungen. Je nach Variation verändert sich ebenfalls die Markierung in den Bereichen Sozialform, Kompetenz und Basismodell des Lernens.

Quellen

LandesSportBund Niedersachsen e.V./ Niedersächsischer Turnerbund:  Infos, Tipps, Ideen für die Übungsleiterinnen und Übungsleiter: Ein Leitfaden für die Aus- und Fortbildung und die Praxis im Verein, kleine Spiele spielen, leiten und variieren