Lehrervortrag

Der Lehrervortrag soll die Schülerinnen und Schüler über ein bestimmtes Thema informieren oder in eine Unterrichtseinheit einführen.
Dabei wird folgendes beachtet:
Das Thema des Vortrags sollte angemessen in den Unterrichtsverlauf eingebettet und sein Ziel nachvollziehbar sein.
Die Dauer des Vortrags ist abhängig von Alter, Schulform (…) der Lerngruppe und sollte einen Zeitraum von 20 Minuten nicht übersteigen. Eine gute Gliederung und Strukturierung erleichtert es den Schülerinnen und Schülern, dem Unterricht zu folgen.
Der Einsatz von Medien unterstützt die Lehrkraft in ihrem Vortrag und gestaltet ihn abwechslungsreicher und interessanter. Die Lehrkraft sollte ihren Vortrag frei vortragen und flexibel auf Fragen oder Einwände reagieren können.

Differenzierungsmöglichkeiten

Themen- und Lerngruppenabhängiger Einsatz von Medien, Themen- und Lerngruppenabhängige Dauer des Vortrags.

Tipps

Ein Lehrervortrag sollte gut gegliedert und insgesamt leicht zu verstehen sein. Er sollte abwechslungsreich gestaltet sein und lebendig vorgetragen werden.

Material

ggf. Beamer, PC, Plakate, Lautsprecher, Notizen, Anschauungsmaterial

Variation

Ein Lehrervortrag kann in ein neues Thema einführen oder ein bereits behandeltes Thema für den weiteren Stundenverlauf wiederholen.

Quellen

Ritter-Mamczek (2013): 50 Didaktische Methoden – für jede Veranstaltung, Düsseldorf: Splendid Akademie GbR.