Lernspirale

Die Lernspirale ist eine Methode, bei der es möglich ist, viele andere Methoden zu integrieren. Es geht darum, dass der neu gelernte Inhalt immer wieder aufgegriffen und weiter gefestigt wird. Dies soll möglichst durch verschiedene Sozialformen geschehen, wobei die Schüler selbstständig arbeiten sollen.

Vorgesehen sind zunächst vier Arbeitsphasen, die unterschiedliche Aufgaben beinhalten sollen: Einzelarbeitsphase, Partnerarbeitsphase, Gruppenarbeitsphase und die Zusammenfassung im Plenum.

Differenzierungsmöglichkeiten

Die der Lernspirale zugeordneten Methoden oder Aufgaben können je nach Schüler*in verändert und gestaltet werden. Wie schon erwähnt, muss der*die einzelne Schüler*in auch nicht alle Phasen durchlaufen.

Tipps

Die einzelnen Arbeitsphasen sollten möglichst besprochen werden.

Material

Datei: Meine Lernspirale_leer

Als Material für diese Methode dient allein ein Arbeitsblatt.

Die Methoden und Aufgaben, die die Lernspirale umfasst, benötigen zur Bearbeitung möglicherweise zusätzliche Materialien.

 

Variation

Die Lernspirale muss nicht immer alle Phasen durchlaufen.

Beispiel für das Thema: „Der Meter“
Datei: AB 01 Lernspirale
1. Einzelarbeitsphase: Infoblatt mit Lückentext Datei: AB 01_Einheiten zum Messen von Längen
2. Partnerarbeitsphase: Wie lang ist der Faden? (Schüler messen verschiedene Fäden und vergleichen die Maße)
3.Gruppenarbeitsphase: Größen-Duett (siehe Methodenkartei)

Eine weitere Variationsmöglichkeit befindet sich im Anhang unter der Datei:Lernspirale_Größen_sortieren

Quellen

In Anlehnung an:
Kroll-Gabriel, S. (2016). Das schnelle Methoden 1×1 – Mathematik. Berlin: Cornelsen Verlag GmbH.