Partnerinterview

Quellen

Mattes, Wolfgang: Methoden für den Unterricht: Kompakte Übersichten für Lehrende und Lernende. Paderborn: Schöningh, 2011

Schülerkarteikarte zu: Partnerinterview

Arbeitsweise

Ich arbeite mit einem Partner.

Schwierigkeitsgrad

Der Schwierigkeitsgrad ist "mittel".

Dauer

"Partnerinterview" dauert eine Schulstunde.

Mein Material

Stift, Papier, gegebenenfalls Informationstext

So geht es

Ein Interview ist ein Gespräch, in dem es um ein bestimmtes Thema geht und das im Anschluss einem erweiterten Kreis von Personen vorgestellt wird. Dazu bildet ihr innerhalb eurer Klasse Zweierteams.

  1. Das Interview wird vorbereitet: Geht es in eurem Interview zum Beispiel um einen Text oder ein Kapitel in einem Buch, so müsst ihr alle zunächst das Material in Einzelarbeit durcharbeiten. Anschließend formuliert ihr schriftlich Fragen dazu, die überprüfen sollen, ob der Interviewte das Gelesene verstanden hat. Blickt ihr auf ein Unterrichtsthema zurück, formuliert ihr Fragen, die sich auf den Stoff der vergangenen Stunden beziehen. Einigt euch im Vorfeld auf eine Höchstzahl der Fragen.
    1. Das Interview wird durchgeführt: Die Partner setzen sich zusammen, teilen die Rollen des Interviewer und des Interviewten auf und beginnen das Gespräch.  Nach dem Interview protokolliert der Interviewer die Antworten, indem er sich Notizen für die Vorstellung macht. Dafür fasst er die Antworten zusammen und fragt nach, ob er das Interview so vorstellen kann. Im zweiten Durchgang werden die Rollen gewechselt.
  2. Das Interview wird vorgestellt: Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Zwei Schülerinnen bzw. Schüler können ihr Interview vor der Klasse präsentieren oder ihr bildet Gruppen aus zwei, drei oder vier Paaren, in denen der Interviewer die Antworten des Interviewten präsentiert.

Einsatz

Wer in einem Interview klug auf Fragen antworten kann, zeigt damit, dass er das Gelernte wirklich verstanden hat. Auch wird er dazu in der Lage sein, von seinem Wissen außerhalb der Schule Gebrauch zu machen, wenn er z.B. anderen Personen erklärt, was in der Schule gerlernt wurde.

Extra-Tipp

  • Eure Interviewfragen sollen sich auf die Bestandteile des Themas beziehen, die für die Bildung wichtig sind – in einem Partnerinterview darf es nicht darum gehen, den Befragten durch besonders schwierige Fragen reinzulegen.
  • Kann der Interviewte eine Frage nicht beantworten, sagt er z.B.: „Tut mir leid, auf diese Frage fehlt mir die Antwort“. So können sich die Partner am Ende des Gesprächs diese Frage noch einmal vornehmen.