Ideensalat

Die Methode besteht aus drei Phasen. In der ersten Phase bekommen die Schülerinnen und Schüler Fragen und schreiben ihre Antworten in Einzelarbeit. Sie bekommen dazu von der Lehrkraft ein Blatt Papier oder verschiedenfarbige Karten und auf jeder Karte wird eine andere Frage beantwortet. Die Lehrkraft sammelt die Karten ein und verteilt sie auf Gruppen. Es müssen so viele Gruppen vorhanden sein, wie Fragen gestellt wurden. In der zweiten Phase bekommen die Gruppen alle vorher aufgeschriebenen Antworten zu einer Frage und sortieren diese, beispielsweise indem öfter genannte Aspekte zusammengelegt, oder die Antworten Kategorien zugeordnet werden. In der dritten Phase stellen die Gruppen ihre Ergebnisse im Plenum vor.

Differenzierungsmöglichkeiten

Zur Differenzierung können die Antworten auch aufgemalt werden. Wenn ein Schüler oder eine Schülerin nicht gut schreiben kann, können in der ersten Phase Zweierteams gebildet werden, von denen einer die Antworten aufschreibt. In der zweiten Phase können die Gruppen heterogen gemischt werden, sodass sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig unterstützen können. Die Fragen können zusätzlich an die Tafel oder auf die Rückseite der Karte geschrieben werden, sodass die Schülerinnen und Schüler die Fragen nachlesen können.

Tipps

Für jede Frage eine Karte in einer anderen Farbe verwenden.

In Phase 2 können Kategorien zum Sortieren vorgegeben werden.

Material

verschiedenfarbige Karten oder Papier, Stifte

Quellen

Konrad, K. & Traub, S. (2008). Kooperatives Lernen: Theorie und Praxis in Schule, Hochschule und Erwachsenenbildung (3. Auflage). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Peterßen, H. (2009). Kleines Methoden- Lexikon (3. Überarbeitete Auflage). München: Oldenbourg Schulverlag.