Wandzeitung

, , , , , , , , , , ,

Die Wandzeitung lässt sich vielseitig zur Visualisierung und Dokumentation von bestimmten Themen und Arbeitsprozessen, aber auch für Ergebnissicherungen und Meinungsaustausch in der Klasse nutzen.

Beschreibung

Die Wandzeitung ist eine vielfältige und kreative Methode, um die SuS zu motivieren. Eine Wandzeitung bietet die Möglichkeit der Visualisierung und Dokumentation von bestimmten Themen und Arbeitsprozessen. Zugleich verschafft die Wandzeitung dem Betrachter einen Überblick über ein bestimmtes Thema. Es können End- und Zwischenergebnisse, Prozesse, Projekte, Meinungen und Informationen dokumentiert werden. Neben dieser inhaltlichen Arbeit ist die Wandzeitung auch geeignet, um Beziehungsarbeit in der Klasse zu leisten. Dies bedeutet, dass die SuS Kritik und Lob mit Hilfe der Wandzeitung zum Ausdruck bringen können, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Die SuS trainieren dabei, sich eine Meinung zu bilden und diese frei zu äußern. Die Lernenden übernehmen selbst Verantwortung, indem sie die Wandzeitung gestalten und sich daher mit dem Lerngegenstand persönlich verbinden.

Material

Für diese Methode werden Buntstifte, Zeichenkarton, Papier, Schere, Lineal, Klebstoff, Tapete, Fotos und Zeitungsausschnitte benötigt.

Quellen

https://www.bpb.de/lernen/methoden/46861/3-wandzeitung-gestalten/ [Zugriff 11.04.2022]

https://www2.klett.de/sixcms/media.php/82/24130_100_101.pdf [Zugriff 11.04.2022]